Wenn Sie Meer wollen...
Kadetten absolvieren ihre praktische Ausbildung an Bord der Wessels Flotte 

Das Interessante an den nautischen Berufen ist, dass sie nie langweilig werden…
Die Flotte, die Besatzung an Bord, die Häfen, das Meer…, das sind immer wieder neue Herausforderungen.

Nicht immer einfach 
Wer sich für diese Ausbildung und Studium entscheidet, sollte wissen, worauf er sich einlässt. Arbeitsplatz und Wohnort sind identisch, wobei die Fachkräfte im Schichtdienst arbeiten. Zudem sind die Seeleute immer wieder für mehrere Monate im Jahr von zu Hause weg. Auf den Schiffen arbeiten Menschen aus verschiedenen Ländern, somit ist Englisch meist die Bordsprache. 

Kadetten im Einsatz
„Man fängt mit den seemännischen Arbeiten an Deck an“, erklärt Madeline Schwarten, die seit dem 25.02.2017 das 1. Praxissemester (NOA) an Bord der “WES JANINE“ absolviert, „bis später dann Aufgaben wie Brückenwache, Routenplanung, Positionsbestimmung und Überwachen des Ladevorgangs dazukommen“. 

Ebenso erlangt Florian Walter gute Fertigkeiten und umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Schiffsführung, Ladungsumschlag und Stauung, Überwachung des Schiffsbetriebs und Personalführung. Er hat am 20.02.2017 auf der “WES GESA“ angemustert und befindet sich bereits im 2. Praxissemester. 

Die Bordausbildungszeit beträgt voraussichtlich 6 Monate. Voraussetzungen für den Studiengang zum/-r Nautischen Offiziersassistenten/-in sind Fachhochschulreife oder Abitur, gute Mathematik-, Physik- und Englischkenntnisse, Seediensttauglichkeit (Deck und Maschine) sowie hohe Arbeitsbereitschaft auch unter schwierigen Bedingungen. Teamplayer sind erwünscht. 

Zeitgleich zu den beiden führt Tim Berenzen sein Praxissemester im Bereich Schiffsbetriebstechnik (Hochschule Bremerhaven) auf der “WES AMELIE“ durch. Er erlangt umfangreiche Kenntnisse vom Antrieb und der Steuerung des Schiffes über die Stromversorgung an Bord und die Klimatisierung. 

Mit einer Karriere und den Erfahrungen als technische/-r Schiffsoffizier/-in kann man selbst in vielen nicht-maritimen Branchen als Expertin oder Experte für den Anlagenbetrieb heiß begehrt sein. Mit den Praxissemestern erfüllen die drei Kadetten nicht nur ihre Fahrzeit, sondern werden zudem bestmöglich mit den zukünftigen Tätigkeiten vertraut gemacht und weitestgehend eingearbeitet, um für die verantwortungsvollen Herausforderungen gewappnet zu sein. 

Darüber hinaus absolvieren auch immer wieder, übers Jahr verteilt, Schülerinnen und Schüler Praktika bei uns in der Reederei.
Madeline Schwarten fährt auf der “WES JANINE“

Madeline Schwarten

Florian Walter an Bord der “WES GESA“

Tim Berenzen musterte auf der “WES AMELIE“ an

Tim Berenzen

Zurück